Umfrage „jugendliche Freilufttrinker“

Freilufttrinker Umfrage zum Umgang mit Alkohol

Im Februar und März 2011 wurde von der AG-Suchtvorbeugung eine nicht repräsentative Umfrage zum Thema „Gründe für den Alkoholkonsum von Jugendlichen und jungen Erwachsenen“ in den Städten Warendorf, Ahlen und Beckum durchgeführt.  Befragt wurden junge Menschen an ihren Treffpunkten im Freien. Ausgefüllt werden konnte ein kurzer Fragebogen, der neben den Trinkmotiven auch das Geschlecht, das Alter und die Nationalität der jungen Menschen erfasst. Insgesamt wurden 144 Personen befragt. 84 davon, das entspricht einen Anteil von ca. 60%, sind Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren. Die dargestellte Ausführungen beziehen sich speziell auf die Zielgruppe der 14- bis 18jährigen.

Befragungsort: Mehr als die Hälfte der 84 Fragebögen (57,1%) wurden von jungen Menschen aus Beckum, ein knappes Viertel von jungen Menschen aus Ahlen und knapp 20% von jungen Menschen aus Warendorf ausgefüllt.

Geschlecht: Mehr als zwei Drittel (69 %) der Befragten sind männlich (58), (31%) weiblich (26).

Nationalität

  • Etwas mehr als die Hälfte der Befragten (52,4%) gaben als Nationalität deutsch an (44)
  • Ein Fünftel (20,8%) haben einen türkischen Lebenshintergrund (16)
  • Knapp 10% haben einen osteuropäischen Lebenshintergrund (8)
  • 6% einen polnischen (5) und
  • 4,8% einen italienischen Lebenshintergrund (4)
  • Rund 8% der Befragten (7) gehören anderen Nationalitäten an

Konsum von Alkohol 73,8 % der Befragten konsumieren Alkohol (62). 26,2% der Befragten (22) geben an, keinen Alkohol zu trinken.

Gründe für den Alkoholkonsum von Jugendlichen

Es dominieren Spaß- Motive und anlassbezogene Motive:

  • Partys
  • besondere Feste und Feiern  wie Geburtstage, Sylvester …
  • anlassbezogen wie  Karneval, 1. Mai, Schulentlassung …

Für viele Jugendliche ist der Alkoholkonsum mit einer Aufbesserung der Stimmung verbunden. Sie trinken Alkohol vor allem, um Spaß zu haben. Getrunken wird aber auch – wenn auch nicht in diesem Ausmaß – um Langeweile zu bekämpfen, sich einen Kick zu verschaffen, Probleme besser ertragen zu können und Frust und Arger zu bekämpfen.

Insgesamt bietet diese kleine Zusammenstellung (Präsentation vom 16.12.2011: Umfrage_Freilufttrinker_2011) gute Anhaltspunkte für zielgerichtete Präventionsansätze.

Radiospot-Wettbewerb 2016/17

andthewinnerare:

Robin Jemella, Hanna Rothfeld und Melina Antusch der Klasse 10a der Realschule Wadersloh.
Hier können Sie sich den Gewinnerbeitrag anhören:

Radiospot-Wettbewerb 2015/16

Hier können Sie sich den Gewinnerbeitrag anhören:

Radiospot-Wettbewerb 2014/2015

Hier können Sie sich den Gewinnerbeitrag anhören:

Radiospot-Wettbewerb 2013/2014

Gewinnerbeitrag von Christina Schiek:

Radiospot-Wettbewerb 2012/2013