Seite wählen

Die AG Suchtvorbeugung im Kreis Warendorf feiert ihr 30jähriges Bestehen!

Eigentlich ein guter Anlass auf die erfolgreiche suchtpräventive Arbeit der Arbeitsgemeinschaft hinzuweisen. Geplant war die aktiven AG-Mitglieder, Weggefährten, Kooperationspartner und kommunalen politischen Vertreterinnen und Vertretern einzuladen und dieses Jubiläum gebührend zu würdigen.
Leider ist dieses Ansinnen aus präventiven Gesichtspunkten auf Grund der Corona Pandemie nicht möglich und bedarf einer anderen Form. Dafür gibt es nun diesen kleinen digitalen Konfettiregen mit dem wir uns bei allen aktiven Unterstützerrinnen und Unterstützern für die wunderbar erfolgreiche und oft langjährige Zusammenarbeit sehr herzlich bedanken.
Wir freuen uns auf die kommenden 30 Jahre…

Magersucht

Kann denn Essen Sünde sein? Magersüchtige verweigern die Nahrungsaufnahme so gut wie total. Sie essen gerade so viel wie nötig, um am Leben zu bleiben. Allerdings: 4 bis 8 Prozent von ihnen sterben. Wo andere Lust aufs Essen bekommen und ihnen das Wasser im Mund zusammenfließt, haben Magersüchtige eine Todesangst zuzunehmen. 10 Gramm mehr am Körper kommen ihnen vor wie 10 Kilo. Während sie kurz davor stehen,…

Alkohol

Die Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung im Kreis Warendorf warnt vor dem Missbrauch von Alkohol und Nahrungsmitteln, die Alkohol enthalten. Reiner Alkohol – eine brennbare Flüssigkeit Reiner Alkohol, genauer Äthylalkohol oder Äthanol, ist eine farblose, brennbare Flüssigkeit, die auch als Lösungsmittel in Farbstoffen und Arzneien verwendet wird. Äthylalkohol ist die psychoaktive Substanz in Wein, Bier…

Nikotin

Die AG Suchtvorbeugung im Kreises WAF warnt vor der Verwendung von Nikotin. Nikotin betäubendes Gift im Tabak Nikotin ist ein flüssiges Gift der Tabakpflanze. Nikotin ist farblos, wasserlöslich und hat einen betäubenden Geruch. Nikotin kann auch synthetisch hergestellt werden. Sogenanntes Rohnikotin wird als Schädlingsbekämpfungsmittel in Landwirtschaft und Gartenbau eingesetzt. Die Tabakpflanze, in der das…

Der Alkoholparcours „Erfahrung(s)Rausch“

der Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung umfasst 12 Module, die einzeln bzw. individuell im Rahmen der Alkoholprävention zusammengestellt, ausgeliehen und eingesetzt werden können.
Voraussetzung für die Nutzung ist die Teilnahme an einer vierstündigen Fortbildung zur eigenständigen Nutzung des Parcours.
Zu dem Parcours ist auch eine 80seitige Dokumentation über die Fachstelle für Suchtvorbeugung erhältlich.

 

Drogen

Auf den Unterseiten des Bereichs Drogen klären wir bezüglich stoffgebundener Süchte, wie Alkohol, Nikotin, Cannabis etc. auf. Dabei unterscheiden wir zwischen Substanz, Wirkung, Sucht und Abhängigkeit, Risiken und Safer Use (sofern man überhaupt über Safer Use sprechen mag) und den rechtlichen Verhältnissen dazu. Wir weisen darauf hin, dass wir hier Aufklärung im Sinne der Suchtvorbeugung betreiben und in keinster Weise jegliche stoffgebundene Droge verherrlichen möchten.

Drogen von A-Z

Alkohol

Aufputschmittel

Cannabis

Themen

Im Bereich Themen greifen werden sowohl Themen auf, die etwas mit Sucht und süchtigem Verhalten zu tun haben. Kritisch beleuchten wir dabei den Umgang mit Alkohol in der Schwangerschaft, beschäftigen uns mit dem Thema „Cannabis und Führerschein und sparen dabei Themen „Sexsucht“ oder „Sammelsucht“ (Vinyl) nicht aus.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu bereits veröffentlichten oder neuen Themen haben, nutzen Sie  unser Kontaktformular.

THEMEN VON A-Z

AIDS und HIV-Infektion

Alkohol und Schwangerschaft – Fetales Alkoholsyndrom (FAS)

Arbeitssucht

Projekte

Der Arbeitskreis Suchvorbeugung im Kreis Warendorf hat seit seinem Bestehen (1991) zahlreiche Projekte rund um das Thema Suchtvorbeugung geplant, entwickelt, begleitet, umgesetzt und dokumentiert.

Hier finden Sie 26 dokumentierte erfolgreiche Projekte (Stand August 2019), die allein oder in Kooperation mit anderen Einrichtungen entstanden sind. Vielfach sind die Projekte verschriftlicht worden. Sofern sie Fragen zur Umsetzung, Finanzierung und/oder weiteren Hintergrundinformationen haben, wenden Sie sich bitte an die Fachstelle für Suchtvorbeugung oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Projekte von A-Z

Aktionstage zur Suchtvorbeugung

Alkohol und Jugendschutz im Einzelhandel

„Alles im Griff?“ – Alkohol im Sportverein