Seite wählen

MOtivierende KurzinterVEntion bei konsumierenden Jugendlichen

Die Fortbildung richtet sich an Kooperationspartner der regionalen Prophylaxefachkräfte und Fachstellen für Suchtvorbeugung. In der 18. MoVe-Trainer-Ausbildung werden Inhalte, Methodik und Didaktik der MoVe-Fortbildung  anhand der Basis-MoVe-Fortbildung (Ansprache von konsumierenden Jugendlichen) vermittelt.

MoVe ist eine dreitägige Fortbildung in „Motivierender Gesprächsführung“ und richtet sich an Kontaktpersonen von Menschen, die ein ungesund-ungünstiges Verhalten leben wie z.B. Sucht. Ziel ist die Förderung ihrer Änderungsbereitschaft sowie Begleitung und Stützung des Veränderungsprozesses.
MoVe vermittelt Grundhaltung, Basiswissen und Basisfertigkeiten der „Motivierenden Gesprächsführung“. MoVe bedient sich dabei weiterer Kommunikationstheorien und Gesprächsführungsansätze. Die Fortbildung wird flankiert von rechtlichem Faktenwissen, Aufweisen weiterführender Hilfen und nutzt als strukturgebenden roten Faden das Modell der Verhaltensänderung nach Prochaska, DiClemete u.a.

Die Fortbildung umfasst drei Tage, beginnt am 4. Februar und endet am 6. Februar 2015. Gearbeitet wird am Beispiel der offenen Jugendarbeit. Eine Übertragbarkeit auf den schulischen Bereich ist möglich und gewünscht.

Anmeldungen können nur gemeinsam mit oder vermittelt über die jeweiligen Prophylaxefachkräfte der Kreise und Kommunen Nordrhein-Westfalens erfolgen.

Zeitraum:             04. bis 06. Februar 2015
Ort:                        Mülheim an der Ruhr
Treffpunkt:  
        Akademie “Die Wolfsburg”
Kosten:                 180,00 Euro€
Veranstalter:       ginko Stiftung für Prävention
Leitung:                Angelika Fiedler

Anmeldung und Kontakt im Kreis Warendorf über:

Fachstelle für Suchtvorbeugung

Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung im Kreis WAF e.V.

Manfred Gesch,

Königstraße 9, 59227 Ahlen

Tel.: 02382 / 918690

Email: gesch@drobs-online.de

www.suchtvorbeugung-waf.de