Elternabend (Alkohol)

Das letzte Elternseminar fand am 26.03.2012 mit 28 Teilnehmern statt.

Im Mittelpunkt dieses von Mitgliedern der AG-Suchtvorbeugung entwickelten  Elternseminars steht die Erziehung. Gemeinsam sollen alle Beteiligte miteinander ins Gespräch kommen und Antworten auf die Frage entwickeln, was wir als Erziehungsverantwortliche tun können, um unsere Kinder weniger anfälliger gegen Sucht zu machen.

Um so konkret wie möglich zu arbeiten, beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit dem Thema Alkohol – einem Stoff, an dem weder unsere Kinder noch wir als Eltern und Erziehende vorbeikommen. Der Abend beginnt mit einer Einstiegsübung, bei der die Eltern Alltagssituationen zu den Polen Sucht // keine Sucht zuordnen müssen. An diese Übung schließt sich ein kurzer Informationsblock an. Darauf aufbauend wenden wir uns mit einem Praxistest dem Thema Alcopops zu.

Im Rahmen von Einzelarbeit, Kleingruppenarbeit und Plenumsgespräch erörtern wir anhand von schriftlichen Vorgaben „Was Sucht verhindert“ und unterstützen diesen Teil noch einmal mit einem kurzen Informationsteil.

Als Abschluss bzw. als Hausaufgabe sollen die Anwesenden noch eine kleine Aufgabe erfüllen, deren Ergebnis in der Gruppe nicht veröffentlicht wird. Diese Übung soll den Transfer zum (Erziehungs-)Alltag liefern.

Schwerpunkte des Elternabends sind:

  • Polarisierungsübung: „Sucht – keine Sucht“
  • Suchtentwicklung und Suchtverlauf
  • Ergebnisse aus der Schülerbefragung zum Konsumverhalten aus dem Jahr 2009
  • Alkohol und Jugendschutz – Altersfreigabe bei Getränken
  • Was verhindert Sucht?
  • Wie können wir unsere Kinder gegen Sucht und Drogen schützen?
  • Übung: „3 positive Eigenschaften“
  • Rückmeldebogen

Dieser zweistündige Elternabend ist so konzipiert, dass er eigenständig von Lehrkräften und anderen in der Elternarbeit Tätigen eigenständig umgesetzt werden kann. Dazu bietet die Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung eine Multiplikatorenfortbildung an, bei der die Inhalte des Elternabends vorgestellt werden und der Ablauf aktiv durchgespielt wird. Somit wird ermöglicht, den Elternabend aus der Elternrolle zu erleben und Anregungen für die eigene methodische Durchführung zu erfahren.

Die notwendigen methodischen Materialien (Powerpointpräsentation, Arbeitsblätter, Übungsmaterialien etc.) sind in einem Koffer zusammengefasst und könne über die Fachstelle fü Suchtvorbeugung in Ahlen ausgeliehen werden.

Ansprechpartner für die Durchführung des Elternabends sind:

  • Gabriele Wessel: Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf, Tel.: 02581 535251, Email: gabriele.wessel@kreis-warendorf.de
  • Manfred Gesch, Fachstelle für Suchtvorbeugung, Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung im Kreis Warendorf e.V., Tel.: 02382 918690, Email: gesch@drobs-online.de

Radiospot-Wettbewerb 2016/17

andthewinnerare:

Robin Jemella, Hanna Rothfeld und Melina Antusch der Klasse 10a der Realschule Wadersloh.
Hier können Sie sich den Gewinnerbeitrag anhören:

Radiospot-Wettbewerb 2015/16

Hier können Sie sich den Gewinnerbeitrag anhören:

Radiospot-Wettbewerb 2014/2015

Hier können Sie sich den Gewinnerbeitrag anhören:

Radiospot-Wettbewerb 2013/2014

Gewinnerbeitrag von Christina Schiek:

Radiospot-Wettbewerb 2012/2013